ZUGANG & ZAHL‘ WAS DU KANNST!

FEMINISTISCH*

LA LAKIMILA baut auf „feminist* com_passion“, worunter ich eine mitfühlende und leidenschaftliche feministische* Praxis verstehe. Das Sternchen soll hier eine Vielzahl an (manchmal widersprüchlichen) Positionen andeuten, statt „feministisch“ auf eine statische Perspektive oder ausgewählte Identitäten zu begrenzen.

Zugänglichkeit

Häufig basieren Überlegungen zum Thema des Zugangs („Barrierefreiheit“) auf der Idee einer Reihe vorab festlegbarer Praktikn und Raumveränderungen. Dementgegen erfordert die Zugänglichkeit große Flexibilität und eine formbare Infrastruktur, die sich in Echtzeit und mit den Bedürfnissen der Gemeinschaft verändert. LA ALKIMILA versteht Zugänglichkeit als kontinuierliche Praxis, als einen intimen Prozess, der der Ehrlichkeit und der Verbindlichkeit aller bedarf. Mich interessiert Zugänglichkeit als etwas, an dem wir gemeinsam arbeiten und ich bitte euch darum, mir -zu jedem Zeitpunkt- eure Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen zu kommunizieren, um Zugang zu den einzelnen Aktivitäten zu bekommen. Ich werde nicht immer allen Bedürfnisse aller Personen ermöglichen könnnen, aber ich werde alles mir mögliche tun, um dich darin zu unterstützen, das Angebot von LA ALKIMILA mit Freude nutzen zu können.

ZAHL‘ WAS DU KANNST!

LA ALKIMILA wendet das „Zahl‘ was du kannst!“-Konzept an. Für jede Aktivität wird eine flexible Preisspanne vorgeschlagen, die sich aus Materialkosten, Zeiten und der Zahl der Teilnehmenden, aber auch aus meiner eigenen, sich wandelnden Situation ergibt. Was deine finanzielle Situation angeht, bist du die einzige, die weiß wieviel du wann in was investieren kannst. Deshalb „zahlst du was du kannst“. Auf diese Weise versucht LA ALKIMILA ihre Aktivitäten auf ökonomischer Ebene zugänglicher zu machen. Wenn du irgendwann auch den vorgeschlagenen Mindestpreis nicht aufbringen kannst, melde dich bitte trotzdem bei mir, damit wir zusammen nach einer Lösung suchen können. Im FemiSpa werden immer auch Umsonst-Aktivitäten angeboten. Mit der Zeit wird sich zeigen, ob es weitere entlastende Finanzierungsmöglichkeiten gibt, um LA ALKIMILA für mehr Menschen zugänglich zu machen. (Ideen hierzu sind immer willkommen.)

HINWEIS: „ZAHL‘ WAS DU KANNST!“ WIRD NICHT (IMMER) MÖGLICH SEIN, WENN LA ALKIMILA BEI ANDEREN PERSONEN ODER PROJEKTEN ZU BESUCH IST. DANN GELTEN DEREN KONZEPTE UND PREISE.

ONLINE

Ein Teil der Aktivitäten von LA ALKIMILA wird in virtuellen Räumen online angeboten. Das ermöglicht Verbindungen auf räumlicher Distanz und die Teilnahme von Personen, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht (immer) in der Lage sind, sich an verschiedene Orte zu begeben (mich eingeschlossen). Dass die Aktivitäten online stattfinden, bedeutet für LA ALKIMILA nicht, dass es sich um vorgefertigte Programme mit massiv hohen Zahlen an Teilnehmenden handelt, die keinen persönlichen Austausch mehr zulassen.

Frei(er) von Parfüm und Duftstoffen

Alle Aktivitäten von LA ALKIMILA, bei denen zwei oder mehr Personen in physischen Räumen anwesend sind, finden so frei wie möglich von Parfüm und Duftstoffen statt. Dazu zählen:

  • Körperpflegeprodukte (Duschgel, Shampoo und andere Haarpflegeprodukte, Deodorant, am gleichen Tag aufgetragener Nagellack, Körperlotion, Aftershave, Sonnencreme, Insektenspray, gewisses Make-up…)
  • Produkte zum Wäsche waschen (Waschmittel, Weichspüler, Dufttücher für Wäschetrockner…) Diese Produkte sind besonders problematisch, weil ihre chemischen Duftstoffe so beschaffen sind, dass sie mehrere Wochen oder länger an der Wäsche haften. Wenn du deine Sachen vor kurzem gewaschen hast, spüle sie bitte mit reinem Wasser aus und hänge sie zum Trocknen an die frische Luft!!
  • sämtliche Putzmittel für den Haushalt, Spülsteine, Duftlampen/-kissen/etc., Räcuherstäbchen, Kerzen, ätherische Öle…

Luft ist eine geteilte Ressource und die Luftqualität in Innenräumen ist ein Zugangsproblem für viele Leute (vor allem für Menschen mit chronischen Schmerzen und Umwelterkrankungen und/oder chemischen und Atemwegsbehinderungen – mich eingeschlossen). Vor jedem Zusammentreffen wird dir nähere Information übermittelt, aber ganz generell geht es darum, dass du dich absicherst weder Parfüm noch synthetische oder „natürliche“ Duftstoffe an dir zu tragen, und darum, dass der Raum so frei wie möglich von ihnen bleibt.